Aktuelles

Gitarre

Die Gitarre ist eines der meist­ge­spiel­ten Instru­mente und Gitar­ren­un­ter­richt nach wie vor eines der belieb­tes­ten Fä­cher in der Musik­schule. Das liegt zum einen daran, dass sie in allen Sparten der Musik vertreten ist, beispielswei­se in der Kassik, im Flamenco, Jazz, der Rock- und Pop­musik sowie auch in der Folklore. Die Gitarre zählt so­wohl zu den Akkordinstrumenten als auch zu den Melo­dieinstrumenten. Sie kann als Begleit- oder als Soloin­strument gespielt werden. Diese Vielseitigkeit macht die Gitarre so populär und beliebt. Aus den einzelnen Stilrichtungen in der Musik haben sich auch unterschiedliche Bauformen entwickelt. Die Spieltechnik auf der Konzertgitarre (gemeint ist hier die akustische Gitarre mit Nylon-saiten) jedoch bildet die Grundlage für das Erlernen der anderen Varianten. Obwohl die Konzertgitarre überwiegend als Soloinstru­ment gespielt wird, gibt es eine große Auswahl an En­semblemusik für 2, 3 oder 4 Gitarren.

 

ANFANGSALTER / VORAUSSETZUNGEN

 

Entwicklungskriterien und Erfahrungswerte lassen fol­gendes Anfangsalter sinnvoll erscheinen:

 

Konzertgitarre: ab 6 - 8 Jahre, ansonsten ist jederzeit ein Einstieg möglich!

 

Wichtigste Voraussetzungen sind:

 

  • Freude an der Musik · Zeit, sich täglich der Musik und dem Instrument zu widmen
  • Ein klanglich und technisch zufriedenstellendes Instrument

 

Die vorhergehende Teilnahme an der Musikalischen Frü­herziehung ist von Vorteil, jedoch keine Bedingung. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich.

 

INHALTE

  • Freude am Musizieren – alleine und gemeinsam mit anderen
  • Verständnis der Notenschrift
  • Verschiedene Zupf/Schlagtechniken lernen und anwenden
  • Musik begreifen, gestalten und interpretieren
  • Mitspielmöglichkeiten Im Gitarrenensemble

 

UNTERRICHT

 

Der Gitarrenunterricht findet einmal wöchentlich statt und wird von Gitarrenlehrern mit langjähriger Unter­richtserfahrung erteilt. Anfänger beginnen im Regelfall mit Gruppenunterricht, oder später, entsprechend dem Entwicklungstand,  bis zum Einzelunterricht verkleinert werden kann.

 

ÜBEN

 

Regelmäßiges Üben des Gelernten ist Voraussetzung für schnelles Vorankommen und Spaß am Musizieren:

  • Am leichtesten und erfolgreichsten lernt und übt man mit der frischen Erinnerung an den Unter­richt – also direkt nach der Gitarrenstunde und am Tag danach.
  • Ein ungestörter Platz mit gutem Zugriff auf das Instrument und fest verabredete Zeiten lassen das Üben zur Gewohnheit werden.
  • Aufbauendes Interesse der Eltern am Spiel des Kindes fördert Motivation und Selbstbewusstsein.

 

INSTRUMENT

 

Die Qualität des Instruments trägt wesentlich zur Freude und Motivation am Spielen bei. Um eine Mindestqualität vorauszusetzen, sollte der In­strumentenkauf mit Empfehlung der Instrumentallehr­kraft getätigt werden. Es gibt Modellreihen, die in einem guten Preis-Leis­tungs-Verhältnis stehen. Konzertgitarren gibt es in 5 Größen (1/4,1/2,3/4,7/8,4/4) und werden der Größe des Kindes bzw. der Hände ange­passt. Lassen sie sich diesbezüglich von der Lehrkraft be­raten.

 

Kostenpunkt für die Gitarre: ab ca. 130.- €, dazu kom­men noch eine Hülle (möglichst gepolstert) und eine Fußbank.

Für Unentschlossene hält die Musikschule eine begrenzte Anzahl Leihgitarren (€ 7/Monat) bereit.

 

Was noch dazugehört: Notenständer, Noten, Stimmge­rät, Metronom, Gitarrenständer und hin und wieder neue Saiten

 

KONZERTE Verteilt übers Jahr veranstaltet die Musikschule viele Konzerte, bei denen die Schüler, entsprechend Niveau und Stilrichtung, Auftrittserfahrung vor Publikum sam­meln können, z.B. "Junge Podium", "Spiel, Satz, Musik " u.a.