Aktuelles

Bratsche / Viola

Die Viola bzw. Bratsche ist eine Quinte tiefer gestimmt als die Violine. Mit dem etwa 9 cm längeren Resonanzkörper könnte man sie als die "größere Schwester" der Violine bezeichnen. Dementsprechend ist ihr Ton dunkler und gedeckter als der helle Geigenklang. Nach wie vor kommt der Viola im Orchester meist die mittlere, begleitende Stimme zu, wichtig ist sie für diesen Part auch in der Kammermusik. Aber auch als Soloinstrument ist sie hin und wieder zu hören.

 

Anfangsalter: In der Regel wird Bratsche nicht als Einstiegsinstrument gelernt, sondern folgt dem Geigenunterricht, wenn der Schüler seine Vorliebe zu den tieferen, volleren und weicheren Bratschentönen entdeckt.

Lehrer:

Dorothea Sack